Direkt zum Inhalt
Heilpädagogische Schule
der Stiftung MBF

Zwischen Schule
und Beruf

Die Werkstufe umfasst das zehnte und elfte Schuljahr. Der Besuch ist freiwillig und erfolgt im Anschluss an die obligatorische Schulzeit.

Die Berufswahl der Schüler*innen steht in diesen Jahren im Vordergrund. Die Werkstufe bietet ihnen eine zusätzliche Vorbereitungszeit auf die Ausbildung und einen sicheren Übergang zwischen Schule und Beruf. Einen Tag in der Woche besuchen die Jugendlichen ein Berufspraktikum. Sie erhalten so die Möglichkeit, verschiedene Berufe und den Berufsalltag kennenzulernen.

Die Schüler*innen und deren Eltern werden durch die Berufsberatung der IV und von den Lehrpersonen beim Finden eines geeigneten beruflichen Ausbildungsplatzes unterstützt.

Viele Schüler*innen beginnen nach Abschluss der Werktaufe eine praktische Ausbildung in einer geschützten Ausbildungsstätte. Jugendliche mit einer schwereren Behinderung wechseln in der Regel in eine Einrichtung für Erwachsene mit einem Beschäftigungsangebot.

Kontakt

Urs Jakob

Urs Jakob
Schulleiter HPS Fricktal
062 866 12 19
urs.jakob@hps-fricktal.ch